Pro-Bürgerbus NRW

Am Samstag den 14.Okt.2017 starteten wir um 11.00Uhr mit 6 Pers. in unserem Bus nach Lohmar, zur NRW-Verbandstagung Pro Bürgerbus NRW.

Aus Platzgründen konnten nur 2 Pers. an der Versammlung teilnehmen, die anderen 4 Pers. genossen das Rahmenprogramm, mit einer Stadtführung durch Siegburg. Es gab einige Neuigkeiten aus der Versammlung, und die Organisation der Veranstaltung kann man nur mit Bestens beurteilen. Gegen 18.00 Uhr kamen wir, nach einem erlebnisreichen Tag, wieder in Kreuztal an. (c) Wolfgang Kirsch

BBK-Fahrt 2017 nach Freiburg

Am 06.Okt.2017 starteten wir ab Kreuztal Bahnhof mit 16 Mitgliedern nach Freiburg. Bei regnerischem Wetter erlebten wir eine lehrreiche Altstadtführung, und beendeten den Tag mit einem genussreichen, gemeinsamen Abendessen und gemütlichem Beisammensein. Am nächsten Tag fuhren wir, bei strahlendem Sonnenschein mit der Höllentalbahn zum Titi- und Schluchsee, wo wir einen schönen Aussichtsturm erwanderten. Der Tag endete wieder mit einem Abendessen und anschließendem Absacker, in der Hotelbar. Am Sonntag spazierten wir noch durch die Freiburger Altstadt, und reisten dann gegen Mittag, gut gelaunt, wieder nach Hause. Alle Mitfahrer u.Fahrerinnen fanden die Organisation und Stimmung sehr gut, und meinten, dass wir im nächsten Jahr darauf aufbauen könnten.

BürgerBus Reichshof

Am Samstag, den 8-7-2017 besuchten uns die Mitglieder vom BürgerBus Reichshof aus dem Bergischen Land. In Reichshof steht die Beschaffung eines neuen Bürgerbus-Fahrzeugs an. Da wollte man sich über den Aus- und Umbau im Fahrzeug des BürgerBus Kreuztal informieren. Einzelsitze, Barrierefrei, mit Rollstuhlrampe oder Lift. Rückfahrkamera, Zielschilder und vieles mehr. Da konnte Wolfgang Kirsch, Armin Weber und Jörg Langenbeck ihren Erfahrungen aus dem Linienverkehr weitergeben.

Bürgerbus Kreuztal in Schüttdorf Ohne-Wettringen

Am 13. 05.2017 um 8.00 Uhr starteten sechs Mitglieder des Bürgerbusvereins Kreuztal  zu einem Juiläumsbesuch zum BB-Verein Schüttorf-Ohne-Wettringen. Bei Sonnenschein erreichten wir Schüttorf gegen 10 Uhr. In der Bürgerhalle, welche mit ca.300 Gästen voll besetzt war, fand ein kurzweiliger Festakt mit verschiedenen Darbietungen, Mittagesssen und um 15.00Uhr Kaffee und Kuchen statt. Vor der Halle waren ca 30 Bürgerbusse ausgestellt, von der Besichtigung haben wir viele Eindrücke mitgenommen. Es fanden auch Vorfürungen, mit Eigenbeteiligung, des Roten Kreuz und eines Überschlagsimmulators, statt.

Die Veranstaltung war sehr gelungen und kurzweilig. Um 18.00 Uhr trafen wir geschafft wieder in Kreuztal ein.          (c) Wolfgang Kirsch

Bürgerbus nach Littfeld – ein Dauerthema

Seit mehr als 19 Jahren bedient der Bürgerbus Kreuztal das Stadtgebiet. Ziel war es von Anfang an, mehr Mobilität für Bürger, besonders ältere Menschen, die einen langen Weg zur Bushaltestelle des normalen Linienverkehrs haben, zu erreichen. Deshalb wurden die Fritz-Erler-Siedlung mit ca. 2500 Einwohnern und Littfeld mit etwa. 2700 Einwohnern bei der Planung der BB-Linien nicht berücksichtigt. Zur Erlersiedlung und nach Littfeld besteht Mo. bis Fr. ein halbstündiger Busverkehr. Das wird im Nahverkehrsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein als gute Anbindung bewertet.
Doch wiederholt und zuletzt in den vergangenen Wochen war Littfeld wieder Thema. Daraufhin wurden Versuchsfahrten auf verschiedenen möglichen Strecken durchgeführt. Dabei ergab sich, dass eine zusätzliche Fahrzeit von Weiterlesen

Mehr Geld für Bürgerbusse

Seit mehr als 19 Jahren trägt der Bürgerbus Kreuztal zur Verbesserung der Mobilität, besonders älterer Menschen, bei. Jeden Monat werden fast 900 Fahrgäste auf den Routen abseits des normalen Linienverkehrs in Kreuztal zum Marktplatz gefahren. Zum Teil sind die Wege von und zu den VWS-Haltestellen steil und beschwerlich, vor allem mit Einkaufstaschen. Viele dieser Kreuztaler BürgerInnen haben sich vorher von ihren Kindern und Enkeln zum Arzt oder Einkaufen fahren lassen. So ist der Fahrdienst des Bürgerbusses ein gern genutztes zusätzliches Angebot. Die FahrerInnen und Fahrer freuten sich über den Besuch des CDU-Landtagsabgeordneten Jens Kamieth. Viele Fragen nach dem Grund des Engagements für die Bürger, den Linienweg und auch die Meinung zur Erhöhung der NRW-Landesförderung für Bürgerbusse bestimmten den regen Austausch. So soll der Verein für die mehr als Weiterlesen

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt – ohne Gewalt!

Der BürgerBus in Kreuztal erreicht besonders diejenigen, die abseits der Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs wohnen. Vor allem ältere Bürgerinnen und Bürger schätzen den Service und nutzen den Bus regelmäßig. Seit November ergänzt ein weiteres Angebot die ehrenamtlich organisierte Buslinie: Mit Aufklebern des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ auf den Innenscheiben und Flyern machen  BürgerBusse das Beratungsangebot des Hilfetelefons und örtliche Unterstützungseinrichtungen auch in entlegeneren Gegenden bekannt. Organisiert wurde die Aktion von der Gleichstellungsbeauftragten Monika Molkentin-Syring von der Gleichstellungsstelle der Stadt Kreuztal und Achim Walder vom BürgerBus.

Bürgerbus für Littfeld

Zur Zeit unternimmt der Bürgerbus-Verein Kreuztal Testfahrten durch Littfeld. Erhard Klappert aus Littfeld hat diese Testfahren angeregt. Seit 19 Jahren fährt der Bürgerbus nach immer gleichem Fahrplan. Jetzt soll versucht werden Littfeld anzubinden. Auf der Karte ist der mögliche Linienweg mit sechs Haltestellen eingezeichnet. Die Bürgerbushaltestellen liegen etwas mehr in den Wohngebieten. Meist jedoch nur weniger als 200 Meter von den VWS-Haltestellen. Der Bürgerbus würde diese rote Strecke viermal am Tag fahren. Nicht angefahren wird die Siedlung hinter der Bahnunterführung ‚In den Erlen‘, ebenso nicht die Waldwiesenstr., Kastanienweg, Schützenstr., Limbachstr. und Zum Burberg. Die vier Ankunft- und Abfahrzeiten wären 9.48, 12.48. 15.28 und 18.28. Die Fahrzeit der BB-Nordstrecke würde sich um 10 Minuten verlängern. Die Fahrzeit mit dem Bürgerbus würde mindestens 25 Minuten zum Kreuztaler Marktplatz betragen, das sind 10 Minuten mehr, weil die Fahrt noch durch die Wohngebiete in Krombach, Eichen, Stendenbach und Bockenbach verläuft. Pro Tag fährt der BB 24 km mehr zwischen Krombach und Littfeld. Der Fahrpreis innerhalb Kreuztals beträgt zur Zeit 2 * 1,80€. Um eine Kostendeckung zu erreichen, sind in der Woche mindestens 35 Fahrgäste erforderlich, die bei einer Beibehaltung des Rotkreuzbus-Sonderverkehrs am Donnerstag nicht erreicht werden können. Über einen Einsatz und den Fahrpreis für Littfeld entscheiden die Mitglieder auf der BB-Jahreshauptversammlung.

Bürgerbusse in vielen Bundesländern

Bürgerbusse rollen mittlerweile in vielen Bundesländern auf den Straßen und sind mehr als eine sinnvolle Ergänzung für den öffentlichen Nahverkehr. Zum Beispiel gibt es beispielsweise in Bad Wimpfen (Baden Württemberg) seit sechs Jahren betrieben. Im ersten Jahr wurden 6000 Fahrgäste gezählt, mittlerweile sind es über 17000. Eine Fahrt kostet 1 Euro. Die Linie wird, außer am Sonntag oder an Feiertagen, täglich befahren. Mittlerweile hat der alte Bus 170000 Kilometer auf dem Buckel, so dass mit Fördermitteln des Landes ein neuer Bus bestellt wurde.
Hört sich alles einfach an, ist aber tatsächlich ein langer Weg. Dies bestätigte dem Möserkurier auch  Achim Walder Weiterlesen